TERMIN - HIGHLIGHTS

 

Öffnung der Ausstellung

Di + Fr  16.30 -18.00 Uhr

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

19.30 Uhr

 

Frohnauer Diskurs

 

Eike Pahl-Weber

 

Zukunft der Stadt

mehr...

________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

19.30 Uhr

 

Vernissage

 

Diana Sprenger

 

Das Gelbe vom Ei

 

mehr...

_____________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

19.30 Uhr

 

Künstlergespräch

 

mit Diana Sprenger

__________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

 

19.30 Uhr

 

Literarischer Salon

 

Susann Muhlack

 

Paula Modersohn-Becker

 

mehr...

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

Die nächsten Ausstellungen des Kunstvereins Centre Bagatelle

 

 

18. September 2017 bis
14. Januar 2018

 

Vernissage 28. September 2017,
19.30 Uhr

 

Diana Sprenger

 

Das Gelbe vom Ei

Diana Sprenger zeigt in Eigelb-Tempera und Öl erarbeitete Portraits und Großformate zwischen Abstraktion und Landschaftsraum.

 

Sie wurde 1981 in Leipzig geboren und schloss 2013 ihr Kunststudium als Meisterschülerin an der Universität der Künste Berlin ab. Im gleichen Jahr erhielt sie den Perron-Kunstpreis der Stadt Frankenthal. Werke der Künstlerin sind in mehreren Sammlungen und Ausstellungen weltweit zu sehen.

 

Die abgebildeten Gesichter erarbeitet Diana Sprenger nach Modell, um sich ganz auf das Wesentliche - die Anwesenheit und Präsenz des Sitzenden - zu konzentrieren. Ohne jede Referenz auf externe Gegebenheiten treten die Gesichter aus sich heraus.

 

Die Arbeiten, die Landschaften erahnen lassen, sind mit ganz verschiedenen Lichtsituationen und Spiegelungen erarbeitet, um alle im Bild angelegten Möglichkeiten sich entfalten zu lassen. Jedes vorherrschende Licht betont andere spektrale Aspekte, wärmt oder kühlt, zeigt facettenhaft verschiedene Farbtonqualitäten und nie alle Bildelemente zugleich.

 

Die Töne ergeben sich aus vielen dünnen, lasierenden Farbschichten mit wechselnden Tonwerten. Die Farben, die sie zusammenfügt, sind Ergebnisse und Erfahrungen eines langen Malprozesses, ein Prozess, der erst abgeschlossen ist, wenn sich ein stimmiges und atmosphärisches Ganzes hergestellt hat.

 







 

Öffnungszeiten  Di und Fr  16.30 -18.00 Uhr und nach Vereinbarung ( 404 61 92 od. 404 40 32)

 

 

Verkehrsverbindung:S1 Frohnau, Bus 125 oder 220 Frohnau