TERMIN - HIGHLIGHTS

 

Öffnung der Ausstellung

Di + Fr  16.30 -18.00 Uhr

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

16.00 bis 21.00 Uhr

 

Kunstfest
im Garten des
Centre Bagatelle

 

BAGATELLEN 2017

 

Einlass ab 15.30 Uhr

 

mehr...

_____________________________________________________________________________________________________________________________

 

 

28. August 2014 bis 12. Januar 2015

 

Dietrich Kaufmann, Wunderland

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. Juni  2014 bis 25. August 2014 

 

20 Jahre Kunstverein Centre Bagatelle

Die Künstler des Kunstvereins stellen aus.

 

Anläßlich des 20 jährigen Bestehens des Kunstvereins werden die Arbeiten von 18 Künstlern des Kunstvereins gezeigt.

 

Zwar sind alle Mitglieder in hohem Maße kunstinteressiert, aber viele sind darüber hinaus selbst als bildende Künstler tätig.  Sie malen in Öl, Acryl, Pastell oder zeichnen, erstellen Collagen, modellieren in Stein, Holz oder Ton, sie arbeiten mit Glas oder Emaille. Viele sind Künstler aus Lust und Leidenschaft, im ursprünglich positiven  Wortsinn also Amateure, andere sind darüber hinaus professionelle Künstler.

 

Marie Claire Feltin, Gudrun Fischer-Bomert, Corinna Dunkel, Olaf Duus, Karin Genest - v. Puttkamer, Heike Göritz, Monika Kockelkorn, Christiane Kowalewsky, Edda Krullmann, Ursula Muck, Christa Nagel, Bodo Reinhard, Uta Schwarz-Korth, Sabine Tiebes, Wulf Vorpahl, Heinz-Dieter Wenzel, Anna Zywitz-Holtzki

 

Leider können im Centre die plastischen Arbeiten aus Raumgründen nicht langfristig ausgestellt werden. Sie werden daher nur im Rahmen des Kunstfestes am 16.8.14 gezeigt. Die Bilder von 17 Künstlerinnen und Künstlern des Vereins  werden aber vom 11.5.14 bis zum 25.8.14  im Centre präsentiert. (Besichtigung: montags und freitags von 16 Uhr 30 bis 18 Uhr. )

 

Die Vernissage  am 11.Juni ist ausnahmenweise nicht öffentlich, denn an diesem Tag feiert der Verein mit seinen Künstlern seinen Geburtstag.  Doch ab dem 12.6.2014  kann sich die Öffentlichkeit selber ein Bild von der künstlerischen Potenz des Vereins machen, der seit 20 Jahren mit seinen Ausstellungen und Veranstaltungen zum kulturellen Leben des Centre Bagatelle beiträgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten  Mo und Fr  16.30 -18.00 Uhr und nach Vereinbarung ( 404 61 92 od. 404 40 32)

 

 

Verkehrsverbindung:S1 Frohnau, Bus 125 oder 220 Frohnau


 

 

1. April 2014 bis 4. Juni 2014

 

 

 

Gerit Koglin, Cum Coloribus

 

Gerit Koglin selbst nennt seine Bilder gemalte Collagen. Ein crossover sozusagen. “Ich male was ich sehe” wird zu seinem Prinzip. Und tatsächlich: er macht die ihn umgebenden Bilder zu einem gemalten Bild. Fotos, Zeitungsausschnitte, Filmstills oder reale Szenen werden bei ihm zu Versatzstücken, aus denen er seine eigenen Bildwelten komponiert. Er selbst hat es mit den Fähigkeiten eines guten DJs verglichen, welcher ebenfalls aus Teilen von Songs sein eigenes Gesamtkunstwerk zusammenmischt,  Indem er diese variiert, kürzt, verlangsamt, beschleunigt oder loopt bis etwas völlig neues entsteht.

 

Seine puren, ehrlichen Bildwelten folgen in ihren Einzelteilen der realistischen Malerei und  einer figurativen Kunsttradition. Auf den ersten Blick mögen Gerits Arbeiten gefällig wirken. Es geht hier darum, wie sie auf den ersten, schnellen Blick auf die Betrachter wirken können: meist handelt es sich um grossformatige, farbenreiche, figurative und  meisterhaft ausgeführte Malereien. Wenn man seinem sehenden und auch suchenden Auge einige Sekunden Zeit lässt findet es mehr. Nämlich einen irritierenden Moment. Ein Element, welches die erste, so gefällige Wirkung ins Wanken bringt. Die Perspektive wird aufgelöst, der Raum wird zur Fläche, Menschen werden zu den farbigen Silhouetten ihrer selbst. Sehgewohnheiten werden erschüttert und hinterfragt dadurch, was uns das Bild wirklich zeigt.,

 

Wenn Gerit Koglin seine Versatzstücke, also die Menschen, Situationen, Dinge, Geschichten aus ihrem gewohnten Kontext befreit und zu etwas neuem zusammensetzt, werden bei den Betrachtern Assoziationen angeregt. Inhalt und Form, Narration und Raum, fordern uns heraus. Sehen, Wahrnehmen, Erkennen und dann wird all das in Frage gestellt, da sich die Sehgewohnheiten auflösen. Somit schafft es Gerit Koglin, der gegenständlich, gar realistischen Malerei das Stigma der Gefälligkeit zu nehmen.

 

 

 

Auszug aus der Laudatio von Katharina Buncke M.A anläßlich der Vernissage im Centre Bagatelle am 1. April 2014.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten  Mo und Fr  16.30 -18.00 Uhr und nach Vereinbarung ( 404 61 92 od. 404 40 32)

 

 

Verkehrsverbindung:S1 Frohnau, Bus 125 oder 220 Frohnau

 

 

7. Februar bis 30. März 2014

 

 

Dschungel

 

Jens Hausmann

 

 

Vernissage 30. Januar  2014

 

19.30 Uhr

 

 

Auf den großformatigen Gemälden von Jens Hausmann grenzen transparente Flächen moderner Architektur an die dichte, verwirrend verschlungene Vegetation tropischer Wälder. Bewegung erzeugen die konkreten Mittel der Malerei mit einer fast surrealen Farbigkeit und einer malerischen Darstellung, die einzelne Elemente des Bildes scharf hervorhebt und andere Bildpartien fastimpressionistisch auflöst.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Öffnungszeiten  Mo und Fr  16.30 -18.00 Uhr und nach Vereinbarung ( 404 61 92 od. 404 40 32)